3 Dinge, die Recruiter von Uber, Airbnb & Co lernen können

Uber, Airbnb & Co leben von herausragenden User Experiences, die es dem User einfacher denn je machen, Taxis zu bestellen oder Unterkünfte zu mieten. Schnell und einfach ist aber nicht alles, was diese Tools können – sie machen Spaß und Lust auf Mehr! Und genau das, ist der springende Punkt, der für Recruiter interessant wird.

Was können Recruiter von Uber, Airbnb & Co in Sachen Digitalisierung lernen?

1. Digitalisierung bedeutet nicht einfach Online-Anzeigen erstellen

Wäre es so einfach, hätte Airbnb einfach ein paar nette Wohnung abfotografiert, eingescannt und hochgeladen. Aber es steckt viel mehr dahinter, als eine Online-Stellenanzeige. Mit Online-Kanälen gehen viele neue Dinge, wie beispielsweise Mobile Recruiting, Predictive Analytics und digitale HR- und Recruitingtools einher, die Recruitern eine neue Welt öffnen, in der Stellenanzeige nicht einfach nur veröffentlicht werden, sondern passenden Kandidaten präsentiert werden. 

2. Digitalisierung bedeutet User Experience

Und wer sind die “User” im Recruiting? In diesem Fall sind es Kandidaten, die sich für offene Stellen bewerben. Stichwort: Candidate Experience. Hier ist zu überlegen, wie man Bewerber bereits beim ersten Kontaktpunkt abholt und an das Unternehmen bindet, so wie es Uber, Airbnb & Co tun.

Tipp: In unserem Webinar mit Henner Knabenreich hörst du, wie du Bewerber im Bewerbungsprozess glücklich machst. 

3. Digitalisierung erfolgt nach dem Alles-oder-Nichts Prinzip

Digitalisierung schafft Effizienz, indem es Verknüpfungen zwischen einzelnen Instrumenten und Programmen ermöglicht. Deshalb kann man nicht nur “ein bisschen” digitalisieren.

Ein Beispiel: Um den Aufwand im Bewerbermanagement zu reduzieren, hat sich ein Unternehmen ein digitales Tool zugelegt, das alle Bewerberdaten  automatisch speichert und aktualisiert. Seinen besten Recruitingkanal (Mitarbeiter-Empfehlungen) verwaltet es aber immer noch manuell. Das teure, neue Bewerbermanagementsystem erfüllt seinen Zweck nicht – alle Empfehlungen und Bewerbungen müssen immer noch manuell eingetragen werden. Effizienz=0

 

Über den effizientesten Recruiting-Kanal im digitalen Zeitalter und seine einfache Verknüpfung zu anderen Recruitng-Tools erfährst du hier mehr.

Wenn du allgemein mehr zum Thema “Recruiting Strategien im digitalen Zeitalter” kannst du dir hier gerne unser Experten-Webinar herunterladen und ansehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress | Theme: Baskerville 2 by Anders Noren.

Up ↑