Ist es in Ordnung, Mitarbeiter über soziale Medien einzustellen?

Soziale Netzwerke verfügen über Millionen passender Bewerber für ein Unternehmen auf der Personalsuche.

Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Personalmanagement finden 77% der Unternehmen potenzielle Kandidaten über soziale Netzwerke. Einige Experten schätzen soziale Netzwerke sogar als eine der besten Möglichkeiten ein, um hochqualifizierte passive Kandidaten zu finden, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass  diese ihren Lebenslauf auf Karriereportalen veröffentlichen oder sich aktiv auf eine Stelle bewerben.

Einige Personalverantwortliche hinterfragen jedoch diesen Weg , da sie von etablierten Rekrutierungsmethoden abweicht. Sie argumentieren, dass Profile auf sozialen Netzwerken oft nicht der Realität entsprechen, da es sich um sorgfältig gestaltete Lebens- und Berufsdarstellungen handelt.

Allgemeine Zweifel am sogenannten Social Hiring zu haben, sind nicht fernliegend. Man sollte sich allerdings auch über die Vorteile bewusst sein. Hier sind vier Gründe, warum Social Hiring eine gute Idee ist:

1. Erste Einblicke in die Fähigkeiten eines Kandidaten

Bevor der Erstkontakt initiiert wird, ist es möglich einen Blick auf das Profil des Kandidaten zu werfen und sich ein Bild des bisherigen Karrierewegs zu machen. Hier lässt sich schnell erkennen, ob die Erfahrungen und Fähigkeiten mit dem Anforderungsprofil der offenen Position übereinstimmen.

Soziale Netzwerke wie LinkedIn, Xing, Facebook oder Twitter bieten eine gute Plattform, um sich zu präsentieren. Texter teilen ihre Arbeit oftmals via Twitter, während Grafikdesigner eher auf Facebook zurückgreifen, um einen Einblick in ihre Fähigkeiten zu geben. So können zukünftige Arbeitgeber die Arbeitsweise und Professionalität leichter beurteilen. Diese Fähigkeiten könnten die Bewerber potenziell ins neue Unternehmen einbringen.

2. Alle Facetten sehen

Vor allem berufliche soziale Netzwerke wie Xing oder Linkedin erlauben nicht nur eine Momentaufnahme, sondern bilden den gesamten beruflichen Werdegang ab. So erhält man etwa Einblicke in Phasen, in denen sich Kandidaten zum Beispiel neuorientiert oder berufliche Sprünge gewagt haben.

Einige Schlagwörter können viel über einen Kandidaten preisgeben. Natürlich muss die Information auch mit ein wenig Skepsis betrachtet werden. Recherchen sollte ohne Vorurteile durchgeführt und während eines persönlichen Gesprächs versucht werden, den Kontext für die einzelnen Meilensteine und Phasen zu erhalten.

3. Beziehungen zu potenziellen Kandidaten aufbauen

Soziale Netzwerke dienen Unternehmen als Sprachrohr für Industrietrends, Aktivitäten sowie offene Stellen. Sie sind gute Wege, um mit potenziellen Bewerbern zu interagieren, wenn diese Fragen zu offenen Stellen haben. Ein weiterer Vorteil ist es, offen für ihr Feedback über die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu sein. Insgesamt sind soziale Netzwerke gute Plattformen, um Sichtbarkeit aufzubauen und Beziehungen mit potenziellen Bewerbern zu pflegen.

4. Das Netzwerk erweitern

Gleich und Gleich gesellt sich gern – auch im Social Recruiting. Es ist also wahrscheinlich, dass Personen die dir auffallen, auch Verbindungen zu anderen Kandidaten mit einem ähnlichen Profil haben. Dies bietet eine gute Gelegenheit, um auf dieses Netzwerk zuzugreifen.

Wer ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm wie Firstbird verwendet, kann Social Recruiting-Aktivitäten mit dem Empfehlungsprogramm einfach vereinen. Die laufenden Mitarbeiter können offene Stellen über soziale Netzwerke teilen, um so eine Vielzahl an qualitativ hochwertiger Kandidaten und Empfehlungen zu liefern. Da alle Links individualisiert sind, kann jede Empfehlung genau zurückverfolgt werden.

Das bedeutet, dass Kandidaten, die über soziale Netzwerke gefunden werden, geeignete zukünftige Mitarbeiter für ein Unternehmen sein können. Soziale Medien helfen Firmen bei der Entscheidung, ob ein Kandidat zur Unternehmenskultur passt, noch bevor etwaige Referenzen geprüft worden sind.

Fallen dir weitere Gründe ein, wie Social Hiring gut fürs Unternehmen sein kann? Teile sie mit uns!

Willst du dein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm durch Social Hiring erweitern? Kontaktiere uns, um weitere Informationen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress | Theme: Baskerville 2 by Anders Noren.

Up ↑